Willkommen an Bord - eines Frachtschiffes!

Sicher nicht die gewöhliche Art und Weise, über die Meere zu reisen: als Passagier eines Frachtschiffes bekommen Sie einen ganz anderen Blick auf die Seefahrt. Jedes Reisebüro  , das Caleidoskop führt, vermittelt Ihnen Plätze zu vielen Zielen. Sprechen Sie uns an.

Eine Seefahrt, die ist lustig...

...wer diesen Text hört, denkt sofort an eine Kreuzfahrt mit dem Luxusdampfer, ist ja klar. Aber eigentlich geht es hier um das Seemannsleben und zwar das echte Leben von dem die Passagiere auf Kreuzfahrtschiffen nur wenig, ja besser gesagt überhaupt nichts mitbekommen. Nicht so auf den Frachtschiffen, dort ist alles "live". Das Schlafen in der eigenen "Kajüte", das Aufräumen der eigenen vier (Schiffs)-wände und das gemeinsame Genießen der Seemannskost in der Messe. Wer so viel mit der Besatzung zu tun hat, wird natürlich auch die eine oder andere Bekanntschaft machen und jede Menge Spaß haben, wenn mal wieder ein kleines Fest auf hoher See anläuft oder es darum geht wer das längste Seemannsgarn "spinnt".

Und natürlich kann man auch noch eine Menge dabei lernen, denn auf einem Frachter passiert einiges. Denn wie überall gibt es auch dort Arbeit, die getan werden muß, zwar nicht von Ihnen, aber wenn Sie schon immer einmal wissen wollten, woher und wie z.B. die von ihren Kindern geliebten Fischstäbchen ankommen, lohnt es sich genauer hinzusehen.

Einer der größten Vorteile ist sicherlich, daß Sie sich jederzeit von der Arbeitswelt fernhalten können. Niemand wird Sie behelligen, wenn Sie sich auf das Sonnendeck zurückziehen und Ihr Buch lesen oder sich gerade mit irgendwas anderem beschäftigen. Auf Hobbys und Freizeitaktivitäten muß aber nicht verzichtet werden nur oder gerade weil man an Bord ist. Z.B ersetzt Seilspringen auf dem Deck das Jogging und Liegestützen auf der Brücke sind sicher auch mal eine abwechslungsreiche Alternative. Wasserratten brauchen nicht über Bord zu springen um sich im kühlen Naß  zu laben. Denn einige Frachter verfügen über ein Schwimmbad, sowie einen Fitneßraum. Sollte Sie das Heimweh überfallen, besteht immer die Möglichkeit von Bord aus ein kurzes oder langes Gespräch zu führen (Achtung Quasselstrippen, die Gebühren müssen sofort an Bord beglichen werden).

Legt das Schiff an, kann man die Häfen erkunden und fremde Länder und Kulturen kennenlernen, da die Frachter ihre Touren durch Europa und die ganze Welt machen. Oftmals landet man dabei an besonderen Plätzen, welche von normalen Schiffen nicht erreicht werden. Dort kommt nun jeder auf seine Kosten, sei es der Souvenierjäger, welcher zur Jagd auf die zahlreichen Antiquitätenläden bläst oder der kulinarische Genießer, der ein Restaurant nach dem andern testet. Und die Seeleute an Bord haben die besten Tips bereit! Oft sind diese unbekannten Plätze auch nicht so von Touristen überflutet und schon alleine daher eine Sehenswürdigkeit. Ob das Schiff jetzt auf Asien oder Afrika trifft, es ist sicher wesentlich entspannter, in Ruhe durch die Straßen zu schlendern oder eine Sehenswürdigkeit zu fotografieren (ohne Touristen in Bahamahemden auf dem Bild), als im Touristengewühl fast unterzugehen.
Gönnen Sie sich doch einmal etwas wirklich besonderes, diese Eindrücke sind mit keiner Kreuzfahrt vergleichbar und für technisch interessierte ist so ein Frachtschiff ein echtes Mekka!

 

nach oben